Aktuelle Seite: HomeSchullebenKursfahrtenBiologie 2013

Biologie 2013

Kursfahrt des Biokurses 8Bi nach Thüringen vom 22. bis 24. Mai 2013

Kursfahrt Biologie 2013

Unser erstes Ziel nach etwa 4,5-stündiger Fahrt war Erfurt, die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Wir besuchten den zum Weltkulturerbe erklärten Dom St. Marien und gingen über die einzige mit Häusern überbaute Brücke nördlich der Alpen, die Krämerbrücke. Unterwegs trafen wir auch auf „Bernd das Brot“. Wir, das sind die 23 Schülerinnen und Schüler der 8a, 8b und 8c. Begleitet wurden wir von Frau Büttner-Schneider und Herrn Schneider.

Kursfahrt Biologie 2013

Kursfahrt Biologie 2013

Am Abend erreichten wir unsere Unterkunft, die JH Lauterbach. Sie liegt völlig ab vom Schuss oberhalb des kleinen Dörfchens Lauterbach bei Eisenach in absoluter Alleinlage direkt am Nationalpark Hainich. Diesen größten deutschen zusammenhängenden Buchenmischwald, der nicht bewirtschaftet wird, sondern sich als Urwald entwickeln darf, haben wir am nächsten Tag mit dem Fahrrad durchquert.

Kursfahrt Biologie 2013

Kursfahrt Biologie 2013

Nach 15 km teils beschwerlicher Strecke auf größtenteils aufsteigenden Waldwegen erreichten wir mittags den Baumkronenpfad am Naturparkzentrum Thiemsburg. Dort bekamen wir zunächst eine fachkundige Führung in luftiger Höhe durch die Biologin Frau Weiß. Sie vermittelte uns Insiderwissen über die Flora und Fauna des Hainichs, vor allem über seltenere Tier- und Pflanzenarten, die gerade hier besonders gute Lebensbedingungen vorfinden. Es ging um die Wildkatze, Fledermäuse, Spechte und seltene Insekten, die allesamt Totholz in ihren Lebensräumen benötigen sowie die Kombination bestimmter Baumarten.

Kursfahrt Biologie 2013

Die 530 m Baumkronenpfade stiegen allmählich bis auf über 30 m an, die Besteigung des Turms brachte uns auf 44 Meter. Auf der offenen Plattform war der Blick über den gesamten Hainich und das Thüringer Becken frei.

Kursfahrt Biologie 2013

Eine Ausstellung im Infozentrum über Tier- und Pflanzenwelt des 76 000 ha großen Waldgebietes rundete den Besuch ab. Leider überraschte uns auf unserer Rückfahrt ein ausgiebiges Regengebiet, so dass wir tropfnass in der JH ankamen.

Nach einer etwas kürzeren Nachtruhe verfrachteten wir unsere gepackten Koffer wieder in den Bus und fuhren nach Eisenach. Auf der Wartburg führte man uns durch die wichtigsten und geschichtsträchtigsten Räume. Das Highlight dieser knapp 1000 Jahre alten Burg ist die kleine und unscheinbare Lutherstube, in der der Reformator Martin Luther im Jahre 1521 in nur 10 Wochen das Neue Testament der Bibel aus dem Griechischen ins Deutsche übersetzte. Als Kuriosität ist sicherlich der abgenutzte Wirbel eines Wales anzusehen, den Luther als Fußschemel benutzte und von dem niemand weiß, wie er in die Wartburg gelangte. Das Lutherhaus in der Stadtmitte ist ein spätgotisches Fachwerkhaus mit schiefen Wänden, in dem Luther drei Jahre wohnte. Hier war unser Treffpunkt nach der Mittagspause.

Kursfahrt Biologie 2013

Von dort aus gingen wir noch entlang der Lutherstraße zum Geburtshaus von Johann Sebastian Bach (1685- 1750), dem größten deutschen Komponisten. Wir besuchten ein kleines Konzert auf historischen Tasteninstrumenten der Barockzeit und bearbeiteten anschließend während des Rundgangs ein Bach-Quiz in Kleingruppen. Witzig war, dass wir die Gruppe aus jungen Franzosen, mit denen wir schon in der Wartburg unterwegs waren, hier wiedertrafen.

Kursfahrt Biologie 2013

Die Rückreise mit unserem Bus führte und noch einmal kurz an den Weserstein in Hann. Münden. Die Fulda und die Werra, die wir schon vorher mehrfach auf unserer Tour überquert hatten, fließen an dieser Stelle zusammen und vereinigen sich zur Weser.

Kursfahrt Biologie 2013

Wetter

Weather data OK.
Herford
19 °C

Note-its

Anmeldungen 2018/19


Sie können Ihr Kind am 03.03. oder vom 05.03. bis zum 07.03.2018 bei uns anmelden (siehe News).

Zufallsbild

show317.jpg
Zum Anfang